Chronischer Schmerz


Referentin:
Dr. med. Carola Maitra, Fachärztin für Anästhesiologie, >spez. Schmerztherapie, Vorsitzende der Ärzteschaft Ludwigsburg
 
Der akute Schmerz hat eine lebenswichtige Warnfunktion, um unseren Körper vor Gewebeschäden zu schützen. Er weist uns auf Wunden, Reizungen oder Entzündungen hin und lenkt unser Verhalten. Bei richtigem Verhalten verschwindet der akute Schmerz erfahrungsgemäß wieder.
Es gibt chronische Erkrankungen, die dauerhaft Schmerzen verursachen. Ein typisches Beispiel hierfür ist der rheumatische Entzündungsschmerz.
Es gibt aber auch besondere Bedingungen, unter denen ein Schmerz kommt und nicht mehr geht, ohne dass dafür eine offensichtliche körperliche Ursache vorliegt.
>Unbehandelt können sich chronische Schmerzen zur eigenständigen Schmerzkrankheit entwickeln. 
Durch den ständigen Schmerzreiz verändern sich die schmerzverarbeitenden Nervenstrukturen. Die Nerven werden überempfindlich und minimale Reize können dann starke Schmerzen verursachen. Die Fachleute sprechen dann von einer zentralen Sensitivierung durch Neuroplastizität, der Entwicklung eines Schmerzgedächtnisses.
Die Entwicklung einer Schmerzkrankheit ist nicht schicksalhaft und kann durch rechtzeitige konsequente Behandlung oft verhindert werden.  
Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, der Referentin Fragen zu stellen.

In Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW).


Anmeldung erforderlich.


1 Abend, 09.02.2023
Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
ZeitOrt
Do09.02.2023
19:30 - 21:00 Uhr
Stadthalle Korntal, Martin-Luther-Str. 32, 70825 Korntal-Münchingen, Korntal, Mörikesaal
Carola Maitra
3.00610
5,00 €

Unsere Empfehlungen

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden