Geschichte und Sterneküche im Schloss Hohenheim

Anstand ziert und kostet nichts! - Geschichte(n) lauschen beim 3-Gang-Menü
Ganz exklusiv sind wir in die Repräsentationsräume des Kavalierbaus von Herzog Carl Eugen von Württemberg und der Gräfin Franziska von Hohenheim zu einem 3-Gänge-Menü eingeladen. Barocke Räumlichkeiten und herzogliches Flair, verbunden mit dem Genuss der Sterneküche in der Speisemeisterei lassen es zu einem harmonischen und unvergesslichen Erlebnis werden. Zwischen den einzelnen Menügängen bekommen wir Einblicke in die Entstehungsgeschichte der "guten Manieren" und des "höfischen Anstands". Sokrates, Knigge und Loriot haben ebenso wie Erasmus von Rotterdam und Struwwelpeter zum Thema Anstand Stellung bezogen. Wo lernte man die guten Manieren damals?
Alle Anstandsregelungen haben irgendwann in der Vergangenheit einen Anfang und eine Begründung. Manieren waren ursprünglich ein Vorrecht der Adeligen und der hohen Stände. Vom Mittelalter bis heute gibt es eine Verfalt des Grüßens. Was war und ist die Funktion des Grüßens – aber wer grüßte wen zuerst?
Wer gibt uns heute Auskunft über das gute Benehmen. Oder reicht es zu wissen was das Gesetz nicht verbietet, das verbietet der Anstand zu tun.



Veranstalter: vhs Gerlingen
An-/Abmeldeschluss: 25.04.22.
Individuelle Anreise. Fußweg von der Haltestelle Garbe ca. sechs Min.
Treffpunkt: Stuttgart, Fruhwirtstraße, Schloss Hohenheim
inkl. 3 Gang-Menü (60.00 €),, zzügl. Getränke

1 Nachmittag, 27.05.2022
Freitag, 12:00 - 15:00 Uhr
1 Termin(e)
Gerlinde Gebhart
1.01350G
Schloss Hohenheim, Speisemeisterei, Fruhwirtstraße, 70599 Stuttgart
70,00 €

Belegung: 
 (Kurs ist belegt, Anmeldung auf Warteliste möglich.)
Veranstaltung in Warenkorb legen (Warteliste)
Jetzt in Warteliste eintragen