Kunststoff - ökologisch schädlich oder nützlich? (ausgefallen)


Kunststoffverpackungen und hygienisch verpackte Einwegartikel werden seit der Corona-Krise vermehrt verwendet und sind in viele Bereiche zurückgekehrt. Dennoch sind die Probleme von Produktion und Entsorgung gerade von Kunststoff nicht erledigt. Wie geht man im Alltag mit dieser Ambivalenz um?  Kann man dem Kunststoff auch einen (ökologischen) Nutzen abgewinnen? Oder liegt eine Lösung ausschließlich darin, Kunststoff zu vermeiden? Darüber sprechen Hergen Blase, Gründer und Geschäftsführer des Ludwigsburger Unverpacktladens, und Wolfgang Essig, Dr.-Ing., Oberingenieur und Leiter Produktentwicklung am Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart.


In Kooperation mit dem Heimatmuseum der Stadt Korntal-Münchingen. Nachholtermin für die abgesagte Veranstaltung im Rahmenprogramm der Ausstellung "Plastikfrei!" Der Eintritt ist frei.
Dr. Wolfgang Essig
Hergen Blase
1.03010
0,00 €