Das Jazz-Label "Blue Note"

Eine Plattenfirma schreibt Jazzgeschichte

In den 1950ern bauten Alfred Lion und Francis Wolff mit „Blue Note“ das bedeutendste Jazzlabel der USA auf. Wie kein anderes dokumentierte und bereicherte es die Jazzgeschichte der 1950er und 1960er Jahre. Die Pianisten Thelonious Monk und Bud Powell, Art Blakey And The Jazz Messengers, die Trompeter Fats Navarro, Freddie Hubbard und Miles Davis, die Saxophonisten John Coltrane, Eric Dolphy, Cannonball Adderley und Joe Henderson sowie viele andere spielten auf Blue Note Meilenstein des modernen Jazz ein. Werner Stiefele stellt das Label, seine Macher und die wichtigsten Werke aus dieser Blütezeit von Blue Note vor. 

Werner Stiefele hat zehn Jahre an der Musikhochschule Mannheim Jazzgeschichte unterrichtet. Als Jazz-Journalist hat er für FOCUS, die Stuttgarter Zeitung und Fachzeitschriften mit den Größen des Jazz Interviews geführt. Diese persönlichen Erfahrungen fließen in den Kurs ein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.








2 Abende, 16.06.2020, 23.06.2020
Dienstag, wöchentlich, 19:00 - 21:15 Uhr
2 Termin(e)
Werner Stiefele
2.12600
Alte Lateinschule, Johannes-Daur-Str. 6, 70825 Korntal-Münchingen, Raum 202, 2. OG
29,00 €

Belegung: 
 (Plätze frei)