Weltanschaulich und politisch neutral

Die integrative Rolle der Volkshochschule
Korntal ist eine Stadt, der die Bildung ins Stammbuch geschrieben ist. Seit dem Jahr 1949 gibt es sie für Erwachsene als Institution – „Volksbildungswerk“ genannt. Zu jener Zeit entwickelten sich an vielen Orten im Südwesten solche Bildungshäuser. Sie alle waren weltanschaulich, politisch und inhaltlich ungebunden und konnten eine integrative Funktion im Stadtleben übernehmen. Wie sich die Volkshochschulen im Südwesten und in Korntal positiv eingemischt haben und vor welchen Aufgaben sie heute stehen, darüber spricht Dr. Norbert Vogel (Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen) in einem Impuls und im Gespräch mit Renate Krausnick-Horst. Sie hat den Volkshochschulverband Baden-Württemberg aufgebaut und bis 1997 geleitet. Der Abend ist Teil der „Langen Nacht der Volkshochschulen“, die bundesweit aus Anlass des Hundert-Jahre-Jubiläums der Volkshochschulen in Deutschland gefeiert wird.

Eintritt frei. Spenden zugunsten des KursPaten-Modells werden erbeten.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

1 Abend, 20.09.2019
Freitag, 18:00 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
Prof. Dr. Norbert Vogel
Renate Krausnick-Horst
1.01140
Alte Lateinschule, Johannes-Daur-Str. 6, 70825 Korntal-Münchingen, Raum 201, 2. OG
kostenfrei

Weitere Veranstaltungen von Renate Krausnick-Horst

Klein aber fein: Die vhs in Korntal-Münchingen wird 70
1.01142
Fr 20.09.19
19:15 - 20:00 Uhr
Korntal-Münchingen

Weitere Veranstaltungen von Prof. Dr. Norbert Vogel
Eberhard Karls Universität Tübingen
Institut für Erziehungswissenschaft

Zur Entwicklung der vhs
1.01141
Fr 20.09.19
18:30 - 19:15 Uhr
Korntal-Münchingen