Volkshochschule
Korntal-Münchingen e.V.

Wie haben sich die Seeleute früher auf dem Meer orientiert?

Die Navigation der Neuzeit
Als Christoph Kolumbus gegen Ende des 15. Jahrhunderts die Welt umsegelnd nach Indien kommen wollte, landete er auf den Bahamas – was ihm nicht passiert wäre, wenn er ein GPS dabei gehabt hätte. Es fällt heute schwer sich vorzustellen, welche Schwierigkeiten Seefahrer vergangener Zeiten hatten, sich auf offenem Meer zu orientieren. Über Jahrhunderte konnte man seine Position nur annähernd bestimmen, und das wurde ungenauer, je länger man auf See war. Dabei war die Bestimmung der geographischen Breite durchaus möglich, aber das Problem die geographische Länge zu bestimmen wurde erst Mitte des 18. Jahrhunderts gelöst. Der Vortrag zeigt diese Lösung ebenso auf wie die Verfahren, die man vorher bemühen musste. Dr. Hüttermann war Professor für Geographie und Didaktik der Geographie an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg und ist Vorsitzender des Tobias-Mayer-Vereins in Marbach.


1 Abend, 07.06.2018
Donnerstag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Armin Hüttermann
1.01000
Alte Lateinschule, Johannes-Daur-Str. 6, 70825 Korntal-Münchingen, Raum 202, 2. OG
11,00 € (erm. € 8,00)
Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Armin Hüttermann

Spaziergang durch Marbach am Neckar
1.01101
Sa 06.10.18
09:45 - 16:30 Uhr
Marbach am Neckar